Katte auf Aktionstag "Gleiches Recht für jede Liebe" am 17.5.


Banner Aktionstag IDAHOTSetzt mit Katte e.V. und vielen anderen LSBTI Organisationen gemeinsam ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ungleichbehandlung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Inter*!

Unter dem Motto „Gleiches Recht für jede Liebe“ hat die Antidiskriminierungsstelle des Bundes das Jahr 2017 zum Themenjahr für sexuelle Vielfalt ausgerufen.

Weiterlesen...
 
MACHT MIT - BETEILIGT EUCH!

Aktionsplan Umfrage

Weiterlesen...
 
Die Prep kommt.... aber noch nicht für Alle

IMG 4757IMG 4758IMG 4762

Eine HIV-PrEP ist neben der Benutzung von Kondomen und dem Schutz durch Therapie eine weitere Methode zum Schutz vor HIV.

PrEP steht für Prä-Expositions-Prophylaxe, auf Deutsch: Vorsorge vor einem Risiko-Kontakt. Bei einer PrEP nimmt eine HIV-negative Person entweder täglich oder rund um sexuelle Kontakte ein HIV-Medikament ein.

Die Methode ist wissenschaftlich überprüft und schützt schwule Männer mit erhöhtem Risiko ebenso gut vor HIV wie Kondome. Das gilt aber nur, wenn die PrEP nach bestimmten Regeln angewendet wird.

100%ig ist der Schutz nicht, denn in sehr seltenen Fällen sind HI-Viren bereits gegen das Medikament resistent. Die PrEP schützt außerdem nur vor HIV, aber nicht vor anderen Geschlechtskrankheiten.

Zurzeit wird das Medikament Truvada® für die PrEP benutzt. Es gilt als gut verträglich, kann aber auch Nebenwirkungen haben. Wichtig ist deshalb eine ärztliche Begleitung der PrEP. Die deutsche Zulassung erfolgte im Oktober 2016.

Ärzt_innen können Truvada® zur PrEP jetzt verschreiben, allerdings nur auf Privatrezept. Die Tablettenkosten für einen Monat (bei täglicher Einnahme gut 800 Euro) müssen die Nutzer_innen derzeit selbst tragen.

Andere Wege, sich Truvada oder Generika für die PrEP zu besorgen (z. B. im Ausland oder auf dem Schwarzmarkt), können mit Risiken verbunden sein.

Von Selbstversuchen ist dringend abzuraten – wichtig sind auf jeden Fall eine gute ärztliche Beratung, Vorbereitung und Begleitung der PrEP.

 

 

 
DGTI Initiative Personenstandsänderung ohne Begutachtung

Katte fordert Ende der Begutachtung zum Zweck einer Namens- oder Personenstandsänderung


Dgti InitiativeKatte ist 2017 der Initiative der DGTI, der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität bei, alle Bundesländer aufzufordern, die zweifache psychiatrische Begutachtung zum Zweck einer Namens- oder Personenstandsänderung nach §4(3) Transsexuellengesetz durch ein Antragsverfahren ohne eine solche Begutachtung zu ersetzen. Unsere Bitte ist durch ethische und medizinische Fakten gerechtfertigt und folgt den Resolutionen von Europaparlament und Europarat. 

Ein transsexueller Mensch ist psychisch gesund und mit über 99% Wahrscheinlichkeit in der Lage seine geschlechtliche Identität selbst richtig zu bestimmen und bedarf deshalb keiner Begutachtung seiner Geschlechtszugehörigkeit.

Die rechtliche Geschlechtszugehörigkeit ist von einer medizinischen Beurteilung derselben durch die Rechtsprechung unabhängig geworden. Das Transsexuellengesetz hat in den 35 Jahren seines Bestehens zahlreiche Änderungen erfahren, denen jeweils höchstrichterliche Entscheidungen zu Grunde liegen. Die Politik in Deutschland hat die berechtigten Anliegen der Betroffenen bisher nicht gehört und die Meinungshoheit über transidente Menschen hatten bis vor wenigen Jahren ausschließlich medizinische Fachgesellschaften inne, deren Mehrheit bislang an der Psychopathologisierung, der Einstufung von „Transsexualität“ als psychische Störung, festgehalten hat.

Weiterlesen...
 
Erreichbarkeit 2017

 

Neu: Beratung und Hilfe, Rat und Tat 2017


DSCN13661

Rat & Tat - Zentren - Öffnungszeiten, persönliche Beratung, Terminvereinbarungen

Rat & Tat - Zentrum Potsdam; Jägerallee 29, 14469 Potsdam 

Mo.-Fr. 10,00-21,00 Uhr Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Tel.: 0331 240 190; Fax: 0331 240 188

Rat & Tat - Zentrum Cottbus; Straße der Jugend 33, 7. Etage, 03050 Cottbus

  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ,   Tel.: 0321-2133-5991; Fax: 321-2141-2072

Rat & Tat - 7/24 - auch am Wochenende - Rund um die Uhr

Neu 2017: Da andere Beratungsstellen in dem Bereich derzeit kaum noch besetzt sind oder dank langer Voranmeldezeiten von 3 Wochen keinerlei Bedeutung mehr haben, bieten wir seit Januar 2017 dringend notwendige Hilfe und Unterstützung nicht nur während unserer Bürozeiten sondern ganz unbürokratisch auch ausserhalb und auch am Wochenende. Bitte nutzen sie dazu unsere Cottbusser Servicenummern bzw. sprechen Sie dort auf den AB oder melden sie sich dort per Mail oder Fax. Der nächste freie Berater wird sich dann bei Ihnen zurückmelden. 

Rat & Tat - News, Infos, Zeitungen, Kondome 

Infoangebote mit Flyern und Broschüren, aktuellen Zeitschriften, wie z.B: Siegessäule, Schwulissimo, Veranstaltungsinfos sowie kostenlosen Kondomen und Gleitgel

Rat & Tat Potsdam - während der Bürozeiten - regelmässig Mo.-Fr. 10-21 Uhr

Rat & Tat Cottbus - während der Hausöffnungszeiten Mo.-Fr. 6-22 Uhr, Infoständer 7. Etage, Kondome in den WC Räumen 7. Etage Südseite

Rat & Tat - Social Media; MSM Live-Chat

Unsere Berater und unser Online-Media-Team ist tagtäglich in allen maßgeblichen sozialen Netzwerken aktiv, von Facebook und GooglePlus bis Gayromeo und Hornet. Da wo unsere Klientel und Zielgruppe aktiv ist, da sind wir auch.

Zusätzlich wollen wir voraussichtlich ab April 2017 nach dem Relaunch der schwulen Datingplattform Gayromeo/Planetromeo und dem Wegfall des GR-Health-Support gemeinsam mit der DAH eine neue MSM Live-Chat Beratung starten, täglich von 17-20 Uhr und immer wenn ein Berater online ist.

 
Spenden für Katte e.V.

DSCN14001Auch 2017 dringend Spenden und Mitarbeit gesucht


Menschen mit HIV/AIDS zu helfen, lesbische, schwule oder trans* Jugendliche von der Straße zu holen, Flüchtlinge zu betreuen, Gewaltopfer zu beraten oder Sexarbeitern eine bessere Zukunft zu geben, ist unsere Aufgabe. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns. Mit Ihrer Spende, egal wie hoch, die Sie auch gern gezielt einer Tätigkeit bei uns zuweisen können, unterstützen Sie unsere Projektarbeit.

Katte e.V. bekommt vom Staat nur wenige Projektzuschüsse und die auch noch sehr unregelmässig und selbst da wird ein immer höherer Eigenanteil von uns gefordert. Schon mit 5 EUR z.B. für einen HIV Test, können Sie uns helfen, HIV früh zu erkennen und somit Leben zu retten - denn unerkannt und unbehandelt ist man mit AIDS noch immer nach rund 10 Jahren tot....

Weiterlesen...
 
Queendsday 2017

queensday2017

Griselda von Hodenzollern und Linda in Moll präsentieren hoffentlich zum 12. Mal den Queensday 2017 - die Show der leeren Fördertöpfe


Auch 2017 will das Holländische Viertel, die schwul-lesbische Community Potsdams und das La Leander wieder den Queensday feiern. Margot von Weizäcker - Schlönzke und Griselda von Hodenzollern werden in diesem Jahr noch einen Zentimeter mehr an Schminke auflegen und führen frisch und charmant durch das Programm voller schmutziger Fantasie, Travestie und Publikumsspielereien. Ob die Königin, oh Verzeihung -Prinzessin- natürlich, auf einen Genever im Holländischen vorbeikommen wird, ist derzeit noch etwas unklar.

Weiterlesen...
 
"You all are different but equal"

You all are different but equal


lesbisch05Der Künstler Danu kommt aus Südostasien und möchte sich an den Aufklärungsaktionen des Verein Katte e. V. mit einem eigenen Projekt beteiligen: "You all are different but equal".

Die Bilder des Projektes "You all are different but equal" sollen zeigen, dass jeder Mensch einen ganz eigenen Charakter besitzt und für alle die gleichen Rechte herrschen, unabhängig davon, ob jemand schwul, lesbisch oder hetero ist. Es ist okay, wenn man Punk ist, egal ob hetero oder schwul und es ist okay, wenn man mit seiner Prinzessin zum Ball geht, egal ob man Junge oder Mädchen ist. Wenn man sich die Bilder betrachtet, stellt man auch fest, dass heterosexuelle Menschen gleich schön sind wie homosexuelle Menschen. Es geht darum, den Fokus auf den Charakter des Menschen zu legen und nicht unbedingt auf den Sex, auf den er steht.

Weiterlesen...
 

Sexways - Neuer Wissenstest zu HIV/ Aids

SEXWAYS PLAKAT testklein


>>> Hier geht es zum Online-Wissenstest "Sexways"

Mit der Projektoffensive "Sexways" erneuert und ergänzt der Verein Katte e. V. seine Aufklärungsangebote zu den Themen HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten. Ein neues Teilprojekt ist der Online-Wissenstest zu HIV/Aids, welcher aktuell auf dem Portal www.LOVE-SEX-SAFE.de an den Start gegangen ist. Dieser testet den Wissensstand der User und klärt durch die Antworten gleichzeitig über Mythen und Fakten zu sexuell übertragbaren Krankheiten auf. Die 20 Fragen basieren auf den Erfahrungen, die der Verein Katte e. V. bei seinen HIV-Beratungsangeboten macht. Auch die Jugendlichen des Ehrenamts- und Ausbildungsprojektes Queer Factory brachten ihre Fragen ein, so dass dieser Online-Wissenstest sich insgesamt nach den realen Wissens- und Aufklärungsbedarfen der Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen richtet.

Weiterlesen...
 
Änderungen Öffnungszeiten 2017

 HIV/STI - Testtermine und aktuelle Beratungszeiten 2017


>>> gayBrandenburg-Kalender mit den HIV/Aids-Testterminen

RatundTatHIVAufkleberDank immer mehr aktiver Freiwilliger ergeben sich 2017 fast keine Veränderungen oder Verschiebungen Aufgrund von Urlaub und Fortbildung bei unseren regulären HIV/STI-Testterminen in den Rat & Tat - Zentren in Potsdam und Cottbus. Einen aktuellen Terminüberblick findet ihr in unserem gayBrandenburg-Kalender, in dem auch die HIV/STI -Testtermine veröffentlicht werden.

Wegen der derzeit fehlenden finanziellen Förderung findet in Cottbus vorerst nur noch ein Testtermin immer am 2. Do. im Monat statt - im Februar ausnahmsweise am 4. Donnerstag. Die Testangebote gelten vorerst nur bis 28.02.2017 - ob und welche Testangebote weitergeführt werden können, richtet sich danach, ob wir eine Förderung dazu bekommen.

 

 
Jahresmitgliederversammlung 2017

 

Mitgliederversammlung, Jahresplanung und Termine 2017


Die Jahresmitgliederversammlung 2017 von Katte e.V.  fand  am Sonnabend, dem 08.04.2017 von 10:20 Uhr bis ca. 12:00 Uhr in den Vereinsräumen in der Jägerallee 29 in Potsdam statt, mit folgender Tagesordnung:

Weiterlesen...