Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

ukrainehzViele unserer Mitglieder, Freunde und Partnerorganisationen versuchen derzeit, den Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine zu helfen, besonders im grenznahen Bereich zu Polen. Nach unseren Informatioen haben viele Geflüchtete, zumindest am Anfang Schwierigkeiten, hier ins Internet zu kommen und sich richtig zu informieren.

Wir haben deshalb einen Handzettel entworfen, in den Sprachen Deutsch, Russisch und Ukrainisch um auf die Themen HIV, Hepatitis und Substitution und die Angebote von Katte e.V. aufmerksam zu machen.

Das kann man herunterladen und an Flüchtlinge mit den wichtigsten Informationen weitergeben, in welchen Sprachen Unterstützung angeboten wird, wie man uns am besten telefonisch erreichen kann  und wann wir geöffnet haben.

pdfukrainehz.pdf688.24 kB14/03/2022, 20:42

 
CSD Potsdam 2019 - Der Groove bist du! 27.04. - 18.05.2019

CSDpdm2018 3

Der CSD Potsdam eröffnet bundesweit die Regenbogen-Saison mit dem trashigen Queensday am 3. und 4. Mai 2019, mit einem Gottesdienst an einem aufregenden Ort, mit Ausstellungen, die sich mit einem demokratischen Miteinander beschäftigen und mit Filmen, die ans Herz gehen. Wir spazieren mit trans*Menschen am Grab von Friedrich II vorbei und wir putzen Stolpersteine in der Potsdamer Innenstadt.

Der CSD Potsdam wird weiblicher und jünger! Nach 25 Jahren ein Fortschritt. Nicht nur weil das Orgateam des CSDs der Landeshauptstadt diese Kriterien erfüllt, sondern weil die Notwendigkeit der Hinwendung zu schwulen und lesbischen Jugendlichen und ihren Themen und Bedarfen ausgesprochen wichtiger wird.

Schön ist es, wenn der Lehrer dem schwulen Schüler erklärt, dass er ja nichts gegen Schwule hat, aber es vielleicht sinnvoll ist, dass er seine "feminine Ader nicht ganz so heraushängen lässt". Passieren kann es, dass die Lehrerinnen und Lehrer darüber rätseln, ob eine "auffällige Schülerin" lesbisch sein könnte oder sogar "umgebaut werden möchte", ohne dass jemand auf die Idee kommt, mit der betroffenen Person das Gespräch zu suchen. Zweifelsohne gibt es auch positive Beispiele des Umgangs von Klassen und Lehrkräften mit schwulen, trans* und lesbischen Schülern und Schülerinnen, aber für jeden Einzelnen und jede Einzelne immer noch ein Lotteriespiel.

Der CSD Potsdam bietet in diesem Jahr insbesondere Jugendlichen eine Reihe von Veranstaltungen, die informativ, emotional oder glamourös sind. Jeder und jede Jugendliche braucht Heimat, Zukunft, Zuwendung, einen Orte des Wohlfühlens, des Ausprobierens, des Ausflippens, des Kennenlernens und des Ich-Seins, denn der Groove bist du!

Alle Termine im Überblick - ständig aktualisiert unter www.gaybrandenburg.de oder hier zum herunterladen und mitnehmen: pdf_CSD_POTSDAM_-_Programm.pdf119 kB20/03/2019, 17:35

 

 
Projektübersicht Katte e.V.

love s1Die meisten Projekte und Aktivitäten von Katte e.V. gibt es zum nachlesen in der im Projekt LOVE 2016 entstandenen Broschüre Love4All. Diese kann bei uns kostenlos abgefordert werden, oder es gibt sie zum Download hier!

 

gayBrandenburg -
Das Informationsportal für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* im Bundesland Brandenburg


>>> gayBrandenburg.de - Alle Termine, Veranstaltungen und Projekte in Brandenburg

 

Das Informationsprojekt gayBrandenburg.de unterstützt umfassend die Arbeit der Selbsthilfegruppen* in ihrer Öffentlichkeitsarbeit und bietet ihnen eine Plattform zum Gedanken- und Meinungsaustausch. Die Unterstützung umfasst die allgemeine Aufgabenfelder, wie eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit in sozialen Netzwerken, durch Printmedien, Newsletter sowie über das hier gen. Informationsportal.

Printmedien

Hierzu zählen die Produktionen (Finanzierung) von Printmedien wie Flyer, Plakate oder Banner. Dazu hat das der Verein Katte e. V. eine Leitlinie (TOP-Projekt) zur Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem Projekt gayBrandenburg.de entwickelt. Diese Richtlinie ist online über gayBrandenburg einsehbar. Bei Bedarf erstellen die Mitarbeitenden des Ausbildungs- und Ehrenamtsprojektes Queer Factory die Grafik für Printmeden und Internet.

Newsletter

Hinzu kommt der Versand von aktuellen Newslettern mit Veranstaltungen im Bundesland Brandenburg. Hier wird ebenso ein Wegweiser mit Beratungsstellen und Projekten weitervermittelt. Der Newsletter kommt mindestens einmal im Monat heraus. Angeschlossen an diesen Newsletter sind aktuell 4.000 Abonennten.

Für Menschen, die sich über das soziale Netzwerk Facebook informieren, steht über das Portal gayBrandenburg.de eine Seite zur Verfügung, die alle relevanten Brandenburger Facebook-Seiten darstellt. Damit erwirkt das Projekt gayBrandenburg für die einzelnen Projekte eine größere Verbreitung bei interessierten Usern.

Soziale Netzwerke

Der Verein Katte e. V. unterstützt die Selbsthilfe- und Freizeitgruppen* bei der Öffentlichkeitsarbeit mit der Veröffentlichung ihrer Angebote und Veranstaltungen über die vereinseigenen Facebookseiten. Diese Facebookseiten haben eine hohe Reichweite. Zu diesen vereinseigenen Facebookseiten gehören gayBrandenburg, Aidsprävention und Hilfe Brandenburg, Queer Lausitz und Queer gegen Rechts. 

Für die kontinuierliche und koordinierte Öffentlichkeitsarbeit in sozialen Netzwerken, wie Facebook stehen Mitarbeitende des Ehrenamts- und Ausbildungsprojektes Queer Factory zur Verfügung, welche nach dem "Facebookablaufplan" arbeiten.

Wie können wir Selbsthilfe- und Freizeitangebote* unterstützen?

- redaktionelle Artikel und/oder Interviews auf gayBrandenburg.de
- Aufnahme der Veranstaltungen/Angebote in den Newsletter gayBrandenburg
- Aufnahme der Veranstaltungen/Angebote in den Kalender gayBrandenburg
- Aufnahme der Veranstaltungen/Angebote in den Facebookablaufplan
- Teilnahme am Programm TOP-Projekt [Unterstützung Brandenburger LSBT - Freizeit- und Selbsthilfegruppen]

 

gaybrandenburgbeiderarbeit

Bild: Queer Factory [Charlie und Ben bei der Erstellung des Online-Wissenstest zu HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten für das Aufklärungsportal www.LOVE-SEX-SAFE.de]

 

Interessiert?


Wir helfen euch bei eurer Öffentlichkeitsarbeit gerne weiter!

Rat & Tat - Zentrum Potsdam

Jägerallee 29
14469 Potsdam

0331 237 009 70
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Rat & Tat - Zentrum Cottbus
Straße der Jugend 33, 7. Etage, Raum 721
03050 Cottbus

0355 290 609 80
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.